Beim Formatieren von Plattenmaterial kommen in der Regel Werkzeuge zum Einsatz, die aufgrund ihrer baulichen Auslegung laut und schwer sind. Die Folge sind Belastungen für Mensch und Maschine. Bereits vor über zehn Jahren hat Leitz die wegweisende Werkzeuglösung für dieses Problem entwickelt, die noch heute den Maßstab in Sachen Nachhaltigkeit, Effizienz und Qualität in der Kantenbearbeitung setzt: den leichten und leisen Diamaster WhisperCut Fügemesserkopf. Zwischenzeitlich hat der Weltmarktführer aus Oberkochen eine komplette Systemfamilie daraus gemacht. Mit den verfügbaren Produktvarianten, darunter auch eine mit integrierter HSK 32 R Schnittstelle, sind Anwender künftig in der Lage bestehende Fügekonzepte zu optimieren und darüber hinaus ihre Produktionskosten zu optimieren.

Leicht, leise und effizient – mit diesen wenigen Worten lassen sich die Vorteile des WhisperCut Programmes beschreiben. Im Detail zeigt sich, dass es die technische Auslegung der Werkzeuge ist, die perfekte Kanten und Schnittflächen erzeugt und darüber hinaus den Fügemesserkopf deutlich leiser macht. Grund für die Lärmreduzierung von bis zu 5 dB(A), ist zum einen die geschlossene Form des Leichtmetall-Tragkörpers, der mit 50 Prozent weniger Gewicht die Maschine und die Ohren der Anwender schont. Zum anderen erklärt sich die besondere Bearbeitungsqualität aus der bewährten DFC® Technologie mit deren Hilfe bis zu 95 Prozent der Späne erfasst werden.

Aber damit nicht genug. Betrachtet man den kompletten Bearbeitungsprozess, lässt sich mit dem WhisperCut Fügemesserkopf zusätzlich Zeit und Geld sparen. Von vielen Werkzeugherstellern nachgeahmt, setzt das WhisperCut System als Original immer noch Maßstäbe – vor allem mit Blick auf Kosten und Wartung. Die speziell entwickelten Diamant-Wechselschneiden lassen sich mehrfach im Werkzeug nachschärfen. Alternativ können die Wechselschneiden auch direkt vom Anwender selbst ausgetauscht werden, wodurch der Durchmesser des Werkzeuges immer konstant bleibt. Rüst- und Einstellzeiten werden so deutlich reduziert, als dies mit herkömmlichen Systemen möglich wäre. Eine Lösung also, die in allen Belangen als effizient bezeichnet werden kann.

Den Diamaster WhisperCut Fügemesserkopf gibt es in mehreren Bauarten. Zum einen in der Basis-Ausführung, deren Schneiden bis zu dreimal nachgeschärft werden können, und als WhisperCut PLUS mit vergrößerter Nachschärfzone an den Schneiden, die dadurch bis zu zehnmal nachschärfbar sind. Beide Varianten sind je nach Anforderung mit Bohrung oder Schaft erhältlich. Darüber hinaus ist der WhisperCut Fügemesserkopf auch mit integrierter Hydroschnittstelle oder mit eingebauter HSK 32 R Schnittstelle verfügbar. Beide Schnittstellenvarianten bieten deutliche Vorteile in Sachen Rund- und Planlaufgenauigkeit, Bearbeitungsqualität und Standwegverlängerung.

Für Anwender von Laserbekantungsanlagen hat Leitz zusätzlich die Variante WhisperCut EdgeExpert in seinem Produktprogramm. Ebenfalls bis zu dreimal nachschärfbar, besticht sie durch ihre spezielle Schneidenanordnung und ermöglicht noch bessere Bearbeitungsqualität. Auf Wunsch werden auch diese Fügemesserköpfe als PLUS Variante ausgeliefert und sind somit bis zu zehnmal nachschleifbar.

Mit der Entwicklung der WhisperCut Systemfamilie beweist Leitz seine Führungsrolle in der kundenorientierten Entwicklung von Werkzeugsystemen für die Möbelbranche. Noch mehr Vorteile und Zeitersparnis generieren Anwender, die die Fügemesserköpfe in einem der über 120 Leitz Servicezentren rund um den Globus nachschärfen lassen. Perfekt in Herstellerqualität geschärft, gewuchtet, und inklusive der mitgelieferten Einstelldaten können die Werkzeuge so einfach, schnell und zuverlässig eingesetzt werden.

 

Diamaster WhisperCut